Nu3.de - Die Nährstoffexperten - Nahrungsergänzung

Vitamin C

Bis zu 8 Euro Bonus (auf Rezeptfreies) bei der Bio-Apo.de
Schüssler Salze, Bachblüten Naturheilkunde, Homöopathie und Co. von Experten.
Entdecken Sie das Top Sortiment zu unschlagbaren Preisen


Vitamin C, dass am längsten bekannte Vitamin. Schon zu den Anfängen der Seefahrerzeiten stellte sich heraus wie wichtig das Vitamin C für die gesunde Ernährung ist.

Es ist wasserlöslich und auch unter dem Begriff Ascorbinsäure bekannt und gehört wohl zu den best bekanntesten Antioxidantien.

Vitamin C kann von Pflanzen und Tieren aus Glucose gebildet werden, nur Affen und Menschen haben im Laufe der Evolution diese Eigenbildung im Körper verloren, so dass wir auf Lebensmittel mit Vitamin C Gehalt zurück greifen müssen. Da es nicht sehr stabil ist und im Körper nur mehrere Tage gespeichert werden kann, müssen wir es doch mehrfach wöchentlich zu uns nehmen

Der empfohlene Tagesbedarf schwankt erheblich zwischen 75 und 400mg, allerdings ist bei normaler zusätzlichen Zuführung durch Nahrungsergänzungsmittel kaum eine schädliche Überdosierung von bis zu 10g täglich zu erwarten.

Ascorbinsäure und seine Derivate können durch ihre chemische Reaktionsfreudigkeit hervorragend ihre antioxidative Funktion ausführen und auch noch dem Vitamin E von der fettlöslichen zur wasserlöslichen Form behilflich sein, so dass dieses seine antioxidative Funktion ebenfalls ausführen kann.

www.thieme.de/viamedici/medizin/.../radikale.html

Vitamin C hemmt die Bildung von Nitrosaminen aus Nitrit oder Nitrat und Aminen und unterstützt die Eisenaufnahme. Eisen liegt in der Nahrung als Fe³ vor und wird zu Fe² katalysiert, welches nur in dieser Form vom Körper aufgenommen werden kann.

Das Vitamin C entzündliche Erkrankungen und das Immunsystem positiv beeinflussen kann, eine Schutzfunktion der Augenlinse vor Ausbildung eines Kataraktes zugesprochen wird, ist bekannt und nachgewiesen, wenn auch noch nicht der genaue Mechanismus bekannt ist. Vermutlich wird die Funktion der sogenannten Freßzellen durch die antioxitative Wirkung gestärkt.

Allerdings werden hier hohe Dosen von 300mg und mehr täglich benötigt.


Zurück zu Vitamin - Mangel


Den praktischen Beweis der antioxitativen Wirkung können wir selber in der Küche feststellen, wenn wir z.B. einen angeschnittenen Apfel mit Zitronensaft betreufeln wird er nicht braun, also oxidiert nicht.

Ascorbinsäure ist unter anderem wesentlich an der Stabilisierung der extrazellulären Matrix des Bindegewebes beteiligt und hilft bei der Umwandlung von Aminosäuren des Kollagenmoleküls. Nicht um sonst ist im Volksmund bekannt, dass Vitamin C das Bindegewebe festigt.

Es hilft bei der Bildung der Gallensäure aus Cholestrol und trägt damit zum Abbau des Cholesterins bei.


Last Minute Urlaub mit alltours.de

Jetzt den Sommer buchen mit attraktiven Frühbucherrabatten!