Nu3.de - Die Nährstoffexperten - Nahrungsergänzung


jetzt kein Winterportulak sondern Sommerportulak oder auch Postelein 

Bis zu 8 Euro Bonus (auf Rezeptfreies) bei der Bio-Apo.de
Schüssler Salze, Bachblüten Naturheilkunde, Homöopathie und Co. von Experten.
Entdecken Sie das Top Sortiment zu unschlagbaren Preisen



Winterportulak oder auch Postelein können Sie sehr gut selber im Garten oder auf dem Balkon ziehen, wenn nicht, kaufen Sie in einer Gärtnerei. Mein Portulak hat in geschützter Lage –12 bis –15 Grad ausgehalten und lässt sich jetzt bei leichten Plusgraden wieder ernten.


Er gehört im Winter zur Vitamin- und Mineralstoffbombe  was Magnesium 151 mg / 100 g und Eisen 3,6 mg / 100 g, sowie Zink, Vitamin C, Vitamin B 2 und Folsäure anbelangt. Durch frisches Ernten und die Zubereitung als Salat bleiben die Mikronährstoffe auch sehr gut erhalten und stehen Ihrem Körper zur Verfügung. Bei 15 kcal pro 100 g  können Sie Berge davon zu sich nehmen, ohne Ihre Tagesbilanz zu belasten.

Diese ist eine der wenigen Pflanzen, welche Omega-3 Fettsäuren enthält und damit besonders die Gehirnleistung unterstützt. Die sekundären Pflanzenstoffe wirken harntreibend und können roh gegessen bei Erkrankungen der Harnwege eingesetzt werden.

Außerdem schmecken die Blätter köstlich, leicht säuerlich und salzig.




Portulaksuppe: 4 Personen

Zutaten:

  • 250 g mehlig kochende Kartoffeln,
  • 150 bis 200 g Portulak, kann auch zum Teil durch Kresse oder Spinat ersetzt werden,
  • 2 Knoblauchzehen, 3 El Butter, 1 l Brühe welche Sie wünschen,
  • 100 g Créme fraich, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  • Portulak waschen, eine gute Hand voll zur Seite stellen,
  • Kartoffeln würfeln, Knoblauch fein hacken, in Butter andünsten,
  • langsam Brühe angießen,
  • und am Schluss kurz bevor die Kartoffeln gar sind den restlichen Portulak dazugeben, kurz durchwärmen und dann pürieren,
  • Créme fraiche einrühren, würzen und die Blätter als Dekoration auf der Suppe garnieren

Nährwert: ca. 230 kcal,  ED  0,7  grün



Pfannkuchen mit  Portulak-, Pilzfüllung: 4 Personen vegetarisch

Zutaten:

  • ca. 400 g Portulak, ca. 800 g verschiedene Pilze (Austernpilze, braune Champions oder Kräutersaiblinge),
  • 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen,
  • 3 El gutes Pflanzenöl, Salz, Pfeffer, Muskatnuss,
  • 100 g Hartkäse nach Wunsch (Bergkäse, Emmentaler, Peccorino)

Zubereitung:

  • 8 dünne Pfannkuchen nach Ihrem Hausrezept zubereiten,
  • Pilze in Scheiben schneiden und in wenig Öl scharf anbraten,
  • die feingehackten Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, kurz mitbraten,
  • die Hälfte des Käses und den Portulak untermischen und die Pfannkuchen damit füllen,
  • zusammenrollen und in eine Auflaufform legen, den restlichen Käse drüberstreuen,
  • im Backofen bei 180 °C überbacken bis es goldgelb ist

 Nährwert: Füllung: ca. 200 kcal, ED  1,6 gelb  



Portulak mit Frühstücksspeck und Käse: 4 Personen

Zutaten:

  • 200 g Portulak, 50 g getrocknete Cranberrys oder Granatapfelkerne,
  • 2 El Essig (evtl. dunkler Balsamico) 3 El Öl,
  • 1 El Honig, wenn möglich Thymian, Salz, Pfeffer,
  • 200g Ziegenkäserolle oder anderen Käse in der Konsistenz, 4 Scheiben Frühstücksspeck
  • 50 g Walnüsse oder andere

Zubereitung:

  • Portulakblätter evtl. wenn nötig waschen,
  • für die Soße Öl, Essig, Honig und die gehackten Cranberrys vermischen, etwas stehen lassen,
  • Thymianblättchen zu dem Salat mischen, getrockneten in die Soße rühren,
  • den Käse mit der Scheibe Bacon umwickeln und in einer Pfanne ohne Fett rausbacken,
  • würzen und zusammen anrichten

Nährwert: je nach Käse 300 bis 340 kcal, ED 2,0  gelb

Winterportulak können Sie wie Feldsalat behandeln, evtl. mit anderen Wildkräutern oder und mit Ruccola und anderen Blattsalaten mischen.



Portulak mit Spitzkohl und Skrei (Kabeljauart) in Tomatensoße: 4 Personen


Skrei ist eine Kabeljau-Art, die hauptsächlich im Winter im Nordatlantik um Grönland gefangen wird, Er hat festes Fleisch, dick, feste knorpelartige Gräten (leicht zu entfernen) und ist deswegen auch für Personen geeignet, die Fisch wegen der Gräten nicht mögen. Enthält leicht verdauliches Eiweiß, wenig Kalorien 77 kcal / 100 g, dafür viel der wichtigen Omega-3 Fettsäure.

Skrei am Stück kaufen und am besten als Ganzes zubereiten.

Zutaten:

  • 600 g Skrei, wenn Sie ihn nicht bekommen, verwenden Sie Kabeljau oder Schellfisch,
  • einen mittelgroßen Spitzkohl, 2 Eß Öl, 1 Dose Tomaten, Salz, Pfeffer, Thymian,
  • 2 Knoblauchzehen, Portulak oder Rukola oder Petersilie

Zubereitung:

  • in Streifen geschnittenen Sitzkohl mit gehacktem Knoblauch in Öl anschwitzen,
  • Tomaten und den Thymian dazugeben, kurz aufkochen lassen, auf kleine Flamme stellen, darf höchstens simmern,
  • Fisch draufsetzen, Deckel drauf und ca. 10 bis 12 min. ziehen lassen,
  • bis sich die Rückfloße löst, falls eine vorhanden.
  • auf einen Teller anrichten und mit dem Portulak bestreuen  dazu Kartoffeln nach Wunsch

Nährwert: ca. 270 kcal,  ED 0,8 grün, dazu Kartoffeln oder Nudeln, Kalorien müssen dazugerechnet werden, selbst mit einer guten Portion sind Sie noch im grünen Bereich





Die Pflanzen enthalten größere Mengen von Vitamin C und Omega-3-Fettsäuren[5] sowie kleinere Mengen der Vitamine A, B und E, der Mineralstoffe und Spurenelemente Magnesium, Calcium, Kalium und Eisen, Zink sowie Alkaloide, Flavonoide, Cumarine, Saponine, Glutaminsäure, Oxalsäure, das Sterin β-Sitosterol und eine schleimige Substanz (Mucilago). Zur Erhaltung der Inhaltsstoffe, insbesondere der Vitamine, werden junge Zweige und abgepflückte Blätter und am besten frisch geerntet und klein geschnitten in Salaten und Quarkzubereitungen verwendet. Sollen die Blätter gegart verwendet werden, reicht es, sie kurz zu blanchieren oder in Butter zu dünsten.

de.wikipedia.org/wiki/Ruccola



zurück zu Gemüse der Saison

zu Energiedichte


Last Minute Urlaub mit alltours.de

Jetzt den Sommer buchen mit attraktiven Frühbucherrabatten!